News

13.01.2014 12:38 Alter: 3 yrs

Auf nach Berlin!


Es gibt viele gute Gründe für die Evangelische Jugend in ländlichen Räumen, im Januar in Berlin zu sein.

Wie schon seit über 40 Jahren, ist die Evangelische Jugend in ländlichen Räumen (ejl) mit ihren Regionalgruppen auch 2014 mit einem Stand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (www.gruenewoche.de) vertreten. Vom 17. - 26. Januar werden wir im Rahmen der ejl-Kampagne „Marmelade für Alle!“ täglich Marmelade und andere Köstlichkeiten kochen. Getreu der Philosophie der Kampagne verwenden wir verwertbare Früchte, die wir von Messeständen und von der Berliner Tafel erhalten, und die sonst weggeworfen würden. Zu finden ist unser Stand in der Halle 23a als Teil der BMEL Sonderschau. Siehe: www.bmelv.de/DE/Ministerium/IGW/IGW_node.html.

Unter den vielen erwarteten Besuchern werden auch Prominente am Stand vorbeischauen: so haben der Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich und der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer ihr Kommen angekündigt.

Zu einem ökumenischen Jugendgottesdienst laden ejl und KLJB am 19. Januar um 20 Uhr in die Trinitatiskirche am Karl-August-Platz ein. Gestaltet von den beiden Landjugendseelsorgern Martin Bahlmann (ejl) und Daniel Steiger (KLJB) hat der Gottesdienst das Motto „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ und widmet sich der Frage, aus welchen Quellen wir leben. Der anschließende Landjugendempfang im benachbarten Amt für kirchliche Dienste gibt Raum für einen regen Austausch zwischen den beiden Landjugendverbänden.

Weiterhin findet am 22. und 23. Januar das vom BMEL als Begleitveranstaltung zur Grünen Woche initiierte „Zukunftsforum ländliche Entwicklung“ statt, bei dem ejl und KLJB gemeinsam unter dem Thema „Segel oder Anker setzen? - Wo Kirche im Dorf konkret wird“ Herausforderungen und Chancen für die Kirche im ländlichen Raum beleuchten. Weitere Informationen zu Inhalt und Programm unter www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de.

Und nicht zuletzt werden es sich einige Ehrenamtliche der ejl nicht nehmen lassen, am 18. Januar an der "Wir haben es satt" Großdemonstration in Berlin teilzunehmen und unter dem Motto: "Wir haben Agrarindustrie satt! Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Für Alle!" auf die Straße zu gehen.

Kontakt
aej-Geschäftsstelle
Dr. Karsten Schulz
Dieperzbergweg 13 - 17
57610 Altenkirchen
Telefon: 02681 951622
Mobil: 01520 7068569
Fax: 02681 70206
E-Mail: karsten.schulz@evangelische-jugend.de


Kontakt

Dr. Karsten Schulz
Referent für Evangelische Jugend in ländlichen Räumen
Telefon:  0511 1215-134
E-Mail: karsten.schulz@evangelische-jugend.de